PROLLblog


Wahr und unwahr by 124c41

Wahr ists, dass Cisco-Chef John Chambers mutmaßlich nach der Einnahme ungesunder Mengen berauschender Substanzen eine gnadenlos schwärmerische Rede über sein so genanntes “Internet of Everything” gehalten hat.

Unwahr ists hingegen, dass er dabei darauf hingewiesen hätte, dass dieses “Internet of Everything” aus seinen krankhaften Visionen bedeutete, dass sich die ganze Welt über mutwillig eingebaute Backdoors auf Port 32764 in der Cisco-Netzwerkhardware fernsteuern ließe.

Wahr dürfte hingegen wieder sein, dass Cisco dem Heise-Verlag einen ordentlichen Batzen Bargeld zugeschoben hat, damit diese völlig unreflektiert wiedergegebene Reklame im redaktionellen Teil erscheint.



Political Weapons of Mass Distraction by 124c41

Political Weapons of Mass Distraction -- Stellt euch niemals politische Fragen, konzentriert euch auf Personen!



Ein herzliches Dankeschön… by 124c41
24. Mai 2013, 20:27
Einsortiert unter: Bilder, Brschloch, Realsatire, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Umarmung von Diekmann und Rösler: Danke für das Leistungsschutzrecht



Grüßen sie Pussy Riot von mir, Herr Exkanzler by 124c41
17. Januar 2013, 02:55
Einsortiert unter: Bilder, Brschloch, Propaganda, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , , ,

Wahlkampf in Niedersachsen -- Ex-Kanzler Schröder bei lupenreinen Demokraten: Gestern bei Freund Putin, heute SPD-Wahlkampfstar

Hey, SPD! Habt ihr keinen anderen Versager als dieses Gesicht gefunden? Oder steht ihr wirklich so auf diesen Asozialromantiker? Ich frag ja nur wegen der Wahl, die jetzt in Niedersachschaden ansteht und um derentwillen diese Lallbacke durchs Land tingelt, damit auch ja die allgemeine Elektionsschwäche ausbreche…



Frau Leutheusser-Doppelname! by 124c41
10. Januar 2013, 19:52
Einsortiert unter: Religion | Schlagwörter: ,

[...] das zeigt doch, dass möglicherweise – so ist der Eindruck im Moment – die Kirche am Ende die Hand darauf haben wollte, darauf, was soll wirklich veröffentlicht werden und was nicht an Erkenntnissen, die gewonnen werden.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Bundesministerin der Justiz

Frau Justizministerin,

haben sie etwa wirklich daran geglaubt, dass ein hochorganisierter Kinderfickerring mit Schwuppenklamottenfetisch wie diese hl. röm.-kath. Kirche irgendein Interesse an irgendeiner Aufklärung gehabt hätte? Oder wollen sie uns nur glauben machen, dass sie das geglaubt haben?

Tun sie als Justizministerin lieber etwas gegen die diversen rechtlichen Sonderbehandlungen dieser menschenverachtenden kriminellen Organisation und leisten sie einen Beitrag dazu, dass so ein Pack nicht mit Ehrungen überhäuft, sondern in den Knast gesteckt wird!

Proll.



Danke Deutschland! by 124c41

So billig war Arbeit in Deutschland lange nicht mehr. Danke, ihr willigen Idioten



Sie wissen, was für dich gut ist… by 124c41
10. Februar 2012, 19:14
Einsortiert unter: Bilder, Krank, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Die Sicherung der Notfalldaten ist darum so kompliziert, weil der Patient die eigenen Daten nicht einsehen darf. Dies darf nur der Arzt, der den Datensatz erstellt sowie im Notfall der Rettungsdienst. Denn im Datensatz können auch Diagnosen (z.B. Alkoholismus) vermerkt werden, die der Patient unterdrücken will, die aber in Notfallsituationen hilfreich sein können.

Heise Online: Daten-Backup in der Diskussion

Sorry, Sir! Was in ihrer Gesundheitskarte steht, darf ich ihnen nicht sagen! (Oh, die Organe sind ja verwertbar! Wie praktisch!)



Deutsche Bahn! by 124c41
29. Juli 2011, 01:18
Einsortiert unter: Unsinn | Schlagwörter: , , , , , , , ,

Wenn bei euch die Türen von den fahrenden Zügen abfallen; wenn eure Klimaanlagen nicht für normales Sommerwetter geeignet sind; wenn sich 700 Beförderungsfälle ein Klo teilen müssen, weil die restlichen Klos im Arsch sind; wenn euer Schienennetz in einem Zustand ist, dass die tollen weißen ICEs beinahe nirgends die eigentlich projektierte Geschwindigkeit fahren können; wenn euer Personal in der ganzen Republik für diese einmalige Mischung aus Patzigkeit und Inkompetenz bekannt ist; wenn eure vor sich hin rottende Technik eigentlich nur noch vier zusätzliche Feinde hat, die Frühling, Sommer, Herbst und Winter heißen… ja, denn solltet ihr nicht über hundert Millionen Euro in…

Deutsche Bahn will besser informieren -- Nächster Bahnhof Kundenfreundlichkeit -- Vereiste Schienen, kaputte Klimaanlagen und Probleme bei der Pünktlichkeit: Nun will die Deutsche Bahn mit einer Informationsoffensive das Vertrauen der Kunden zurückgewinnen. Insgesamt soll ein dreistelliger Millionenbetrag investiert werden. Dies dürfte in Anbetracht satter Gewinne kein Problem sein.

…eine Reklamekampagne investieren, die ihr, um so richtig zu zeigen, wie ihr die Menschen verachtet, auch noch eine “Informationskampagne” nennt, sondern in das, was man als Benutzer eures zunehmend unbrauchbareren Ladens als viel nötiger erachtet: In die Erhaltung und Reparatur eurer Technik. Im Sinne eines PR-Arschloches “informiert” zu sein nützt einem nämlich wenig, wenn man die Nacht im malerischen Fulda oder im liebreizenden Kassel verbringt, weil eure Dreckszüge mal wieder während der Fahrt auseinanderfallen.

Und wenn ihr schon jemanden informieren wollt, denn informiert mal eure eigenen Angestellten über euer eigenes Tarifsystem, die haben es nämlich wirklich nötig.

Quelle des Screenshots: Website der Tagesschau — wenn so ein Reklameblubber eines ehemaligen Staatsbetriebes vom Staatsfernsehen wiedergegeben wird, weiß auch noch der Blindeste, was die Meldungen dort “wert” sind.




Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 624 Followern an