PROLLblog


Weder foltern noch töten by 124c41
10. August 2013, 13:47
Filed under: Politik, Propaganda, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , , ,

BND rechtfertigt Weitergabe von Handynummern -- Bedingung: Nicht foltern, nicht töten -- Der BND hat die Weitergabe von Mobilfunkdaten an ausländische Geheimdienste verteidigt. Bedingung sei, dass mit ihrer Hilfe niemand gefoltert oder getötet werde. Laut ARD-Recherchen können solche Daten zur gezielten Tötung durch Drohnen genutzt werden.

Und Friedesnobelpreisträger(in) Barack Obama hat euch ganz bestimmt erzählt, dass er nicht foltere, sondern nur intensive Verhöre zur beschleunigten Informationsakquise durchführen lässt, und dass er sich schon gar nicht beim Töten erwischen lasse, sondern nur ein paar unerwünschte Personen aus dem Verkehr zieht. Also alles kein Problem für die Stasi 2.0 der BRDDR.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s