PROLLblog


Arbeitslose haben neue Vorschläge für Peter Hartz by 124c41
21. November 2013, 18:49
Filed under: Brschloch, Satire, Tagesgeschehen, Unsinn | Schlagwörter:

München (dissociated press) — Da der wegen seiner Korruption und Asozialität verurteilte Kriminelle Peter Hartz sich nicht selbst aus seiner moralisch-intellektuellen Sackgasse befreit, müssen die Menschen ihn den Arbeitslosen zufolge in seiner Situation „abholen“. Dafür empfehlen die Opfer der Abschaffung des Sozialstaates drei neue Maßnahmen — darunter ein „Gehirncoaching“, in dessen Rahmen Arbeitslose als Mentoren tätig werden und durch Konditionierung mit Backpfeifen auf Verhaltensänderungen hinwirken sollen, die nach Ansicht der Arbeitslosen die Fähigkeit zur Empathie steigern. Als weitere Maßnahme schlagen die Arbeitslosen eine „Talentdiagnostik“ vor, mit der experimentell herausgefunden werden soll, ob im unbelehrbaren Dampfplauderer noch verborgene Fähigkeiten schlummern, etwa als Erdbewegungsarbeiter, Steinmetz oder zwangsweiser 1-Euro-Arschabwischer in kirchlichen Pflegeheimen. Handfester ist der dritte Vorschlag der Arbeitslosen: Ein „Prangerradar“, mit dem die intensive und automatisierte Suche nach Prangern in einem Umkreis von fünfhundert Kilometern durchgeführt werden soll, um den gefährlichen Irren in jedem städtischen Schandholz in Deutschland präsentieren zu können.

Oder so ähnlich

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s