PROLLblog


Wahr und unwahr by 124c41
9. Januar 2015, 16:50
Filed under: Diverses, Realsatire, Tagesgeschehen, Wahnsinn | Schlagwörter: , , , ,

Wahr ists, dass BRD-Journalisten und andere bezahlte Tintenkleckser nach dem Mordanschlag auf die Redaktion des französischen Satiremagazins „Charlie Hebdo“ zu so pathetischen Worten wie „Es war ein Anschlag auf die Freiheit selbst“ greifen.

Unwahr ists hingegen, dass in der BRD mittlerweile der Paragraf 166 des Strafgesetzbuches abgeschafft worden wäre oder das irgendeines von diesen vor Pathos triefenden Mäulern in einer solchen Kriminalisierung des Redens über unsichtbare Begleiter von Menschen eine Gefahr für diese Freiheit sehen würde.

Wer „Je sui CHARLIE“ wie ein Banner der Meinungsfreiheit in seine Zeitung stempelt, muss auch für die Abschaffung des §166 StGB (und jedes anderen zu Gesetz gewordenen Verbotes der Meinungsäußerung) eintreten, und zwar ganz genau so auffällig und lautstark — außer natürlich, er will sich selbst lächerlich machen und stört sich nicht daran, sich einfach nur als Opportunist zu entlarven, der eine Gelegenheit sieht, Zeitungen, Zeitschriften, Sendeminuten und vor allem Werbeplätze zu verkaufen!

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s