PROLLblog


Mit 77 noch nicht in Rente, der Arme by 124c41
4. März 2022, 17:35
Filed under: Bilder, Brschloch, Satire | Schlagwörter: , ,

Skandal um 77-jährigen Hannoveraner -- Muss in Russland arbeiten, weil Rente nicht reicht. -- Weil es hinten und vorne nicht reicht, will er seine Jobs bei russischen Energiekonzernen nicht aufgeben. Altkanzler Gerhard Schröder (noch SPD) befürchtet bei Eigenkündigung zudem eine Sperre vom Job-Center. Die Jobs seien auch lukrativ: 'Irgendwie muss ich selbst ja auch die steigenden Energiepreise bezahlen', kommentiert Schröder. Seit er die Agenda 2010 auf den Weg brachte, hat sich das gesellschaftliche Klima für mittellose Menschen verschlechtert. Um den sozialen Abstieg zu verhindern, hält Gerhard Schröder seinen Job auf dem ersten Arbeitsmarkt und geht dafür sogar in Russland arbeiten -- Foto von Gerhard Schröder mit der Bildunterschrift: GasGerd Schröder, noch SPD-Mitglied und noch Ehrenbürger der Stadt Hannover -- Schon in seiner Zeit als Kanzler sprach Schröder gerne von Chancengerechtigkeit. Als Arbeiterkind und Drahtzieher für Gaspipelines weiß er, wovon er spricht. 'Du musst es einfach nur wollen, ein einflussreicher Politiker zu werden. Es hatte seinen Grund, weshalb ich damals total besoffen und wie ein Berserker an das Tor des Bonner Kanzleramtes kloppte und schrie, dass ich da rein will.' Arbeitslosen empfehle er, es ihm gleich zu tun. 'Einfach mal sturzbetrunken mit der Spraydose ihre Bewerbung auf die Fassade der Firma schreiben, für die sie gerne arbeiten möchten. Ihr Mut wird sicherlich auf Resonanz stoßen.' -- Auf die Frage hin, wieso er auf seine Jobs bei zwielichtigen russischen Firmen nicht verzichte, reagiert GasGerd ungehalten: 'Na, was glauben sie wohl?! Bei Eigenkündigung kassiere ich ne Sperre vom Job-Center. Das habe ich mir natürlich selbst eingebrockt, aber hätte ich vorher gewusst, wie schlecht die finazielle Ausstattung als Altkanzler ist, hätte ich viel früher damit begonnen meine Zeit nach dem Amt zu vergolden. Möglichkeiten hatte ich als 'Genosse der Bosse' ja genügend. -- Nun verliert Schröder auch noch die vier Mitarbeitenden seines Altkanzler-Büros, weil sie offenbar seine Haltung zum russischen Angriffskrieg nicht teilen. 'Das passiert, wenn die Sanktionen auf dem Arbeitsmarkt zu lasch sind! Deutsche sind moralisch nicht mehr flexibel genug. Dabei war diese Kompetenz schon immer wichtig, wenn man für mich arbeitet.'

Steht in einigen Werbeflächen in einigen hannöverschen U-Bahn-Stationen und gefällt dem oder der PROLLblog(in) ganz hervorragend.


Kommentar verfassen so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: