PROLLblog


Wahr und unwahr und doch wieder wahr
18. Januar 2017, 14:36
Filed under: Tagesgeschehen | Schlagwörter:

Wahr ists, dass die Bundestagswahl am 24. September 2017 stattfinden wird.

Unwahr ists hingegen, dass der Flughafen BER im Jahr 2017 fertig wird. Oder im Jahr 2018. Oder im Jahr 2019. Oder im Jahr 2020. Oder…

Allerdings wieder wahr ists, dass in der ganzen BRD die Schulen verschimmeln, so dass sich jeder Wahlberechtigte, dessen Wahllokal eine Schule ist, vor seinem Kreuzchenmachen einen zwar symbolhaften, aber doch unmittelbaren Eindruck davon verschaffen kann, was von der politischen Klasse der BRD als unwichtig erachtet wird — was sie als wichtig erachtet, erfährt man ja jeden Tag aus Presse und Glotze.



Süddeutsche Zeitung…
16. Januar 2017, 16:18
Filed under: Satire, Bilder, Wahnsinn, Abschwung | Schlagwörter: , , ,

Screenshot von der Website der Süddeutschen Zeitung: 'Warum sehe ich SZ.de nicht? Sie haben Javascript in ihren Browsereinstellungen deaktiviert. Aktivieren sie Javascript jetzt, um unsere Artikel wieder lesen zu können.' -- Dazu mein Text: Süddeutsche Zeitung -- Versucht, Fake News zu korrigieren und die industriell produzierte Lüge der Reklame zu vermarkten. Schönes Sterben im Zielkonflikt!



…exklusiv +++ PROLLblog(in) exklusiv +++ PROLLblog(in)…
16. Januar 2017, 00:13
Filed under: Bilder, Politik, Satire | Schlagwörter: , ,

Logo einer Bundesbehörde, doch anstelle der Behördenbezeichnung zwei dicke, schwarze, über den Text gelegte Balken. Darunter 'No Hate Speech! No Fake News!'. Text dazu: PROLLblog exklusiv -- Erster Logo-Entwurf: Bundesministerium für Wahrheit



Karrierefrau des Tages: Marissa Mayer
10. Januar 2017, 16:21
Filed under: Bilder, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , ,

Bild von Marissa Meyer, deren Ende als Geschäftsführerin von Yahoo gerade bekannt geworden ist, mit dem Gedanken 'Yahoo kaputt. Flickr beschädigt. Ich suche jetzt neue Herausforderungen...' -- Darunter mein Text: Bundeskanzlerin?

Foto: By TechCrunch_SF_2013_4S2A3709_(9725490621).jpg: TechCrunch derivative work: Regi51 [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons



Wahr und hoffentlich unwahr
6. Januar 2017, 16:53
Filed under: Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: ,

Wahr ists, dass die internationale Raumstation ISS einen neuen Satz Batterien bekommt.

Hoffentlich unwahr ists, dass es sich bei den in der ISS eingesetzten Lithium-Ionen-Akkus um Restbestände von Samsung handelt, die im vorigen Jahr massenhaft Smartphones zum Brennen und Explodieren gebracht haben.



Das Projekt 18 der SPD ist unaufhaltsam!
5. Januar 2017, 19:50
Filed under: Abschwung, Bilder, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , ,

Screenshot ARD mit der Sonntagsfrage. CDU/CSU 37%, SPD 20%, Linke 9%, Grüne 9%, FDP 5%, AfD 15%, Sonstige 5%. Dazu mein Text: 'Zwanzig Prozent! Ich gratuliere der Hartz-IV-SPD zu ihren grandiosen Erfolgen beim Projekt 18.'

Das wird auch der Kugelschröder Sigmar Gabriel nicht nach oben reißen können, wenn er voller Verachtung als chancenloser Kanzlerkandidat der SPD von jedem Wahlplakat herabgrinst, wo doch in Wirklichkeit der, die oder das Merkel(in) zum Kanzler(in) gemacht wird. Auch nicht mit der chirurgischen Magenverkleinerung, die sich der Kugelschröder gerade gegeben hat, um wenigstens ein bisschen weniger wie ein fettgefressener, verantwortungsloser Bonze auszusehen, wenn es in den Wahlkampf geht. Möge eine starke elektrische Entladung in der Atmosphäre seine Defäkation beenden!

Übrigens ist bei der zu üblichen Propagandazwecken veröffentlichten Telefonbefragung „Sagen sie uns mal am Telefon, was sie wählen“ des BRD-Staatsfernsehens ARD auch rausgekommen, dass 58 Prozent der Bewohner der BRD ihre persönliche Situation für besser halten als vor fünfzig Jahren. Die restlichen 42 Prozent waren älter als fünfzig Jahre.



Keine Satire: Sigmar Gabriels sozialdemokratische Literaturempfehlungen
5. Januar 2017, 18:06
Filed under: Bilder, Dummheit, Politik, Propaganda, Realsatire, Wahnsinn | Schlagwörter: , , , ,

Screenshot eines Tweets von Sigmar Gabriel: '60 Jahre alt, und immer noch lesenswert: Wohlstand für alle. Lektüre lohnt. Nicht nur für Erhard-Fans wie mich.' An den Tweet ist ein Foto von Ludwig Erhard mit seinem Buch 'Wohlstand für alle' angefügt, natürlich mit SPD-Logo. In dem Bild steht das Erhard-Zitat: 'In der Mitte des 20. Jahrhunderts ist das Gedeihen der Wirtschaft auf das Engste mit dem Schicksal des Staates verwoben'. -- Mein Text dazu: Sigmar Gabriel. Der Kanzlerkandidat und Kugelschröder der SPD empfiehlt die Lektüre sozialdemokratischer Literatur von sozialdemokratischen Autoren.

Dass sich vor allem die Billiglöhner, Hartz-IV-Verarmten und SPD-politisch gewollten Zeitarbeiter über „Wohlstand für alle“ freuen, ist für den Kugelschröder des nächsten Bummstagswahlkrampfes eine ausgemachte Sache.