PROLLblog


Die neue, aufregende Twitter-App by 124c41
30. Juni 2018, 15:32
Filed under: Satire, Bilder, Propaganda, Unwelt, Realsatire | Schlagwörter: , , , , ,

Tweet von @Ihmezentrum vom 30. Juni 2018, 04:59, abgesetzt mit Twitter für iPhone: Das #Ihmezentrum als Vorbild für hyperlokalen konstruktiven #Journalismus - heute ist der Vortrag bei der #nr18 beim #NDR in #Hamburg @nrecherche

Screenshot: Internet. Aber Achtung! Dieser tolle PR-Twitterer blockt jedes abfällige Wort über die Ruine (zur Bausubstanz: siehe hier) und ihre Zukunft, und er hat sogar vorher recherchiert, um Leute zu blocken, bevor er überhaupt mit ihnen aneinandergerät, damit er von ihnen gar nicht erst wahrgenommen werden kann. Derartige professionell dargebrachte und mit Sicherheit gut bezahlte PR-Lügner wollen halt unter dem Radar bleiben.

Advertisements


Wahr und unwahr und leider wahr by 124c41
12. Juni 2018, 16:50
Filed under: Diverses, Satire, Tagesgeschehen, Unwelt | Schlagwörter: , , , , , ,

Wahr ists, dass die kriminelle Organisation VW, ein international bekannter Hersteller von illegal betriebenen, verbrennungsgetriebenen Atmosphärenkonvertern und Deterraformingmaschinen, in zwei Hallen auf der CEBIT vertreten ist.

Unwahr ists hingegen, dass VW auf der CEBIT ausstellt, um seine bei mit deutscher Gründlichkeit messenenden Behörden bewährte Betrugssoftware an andere Autohersteller zu verkaufen.

Leider wahr ist es allerdings, dass Journalisten die PResseerklärungen von VW einfach abschreiben, ohne auf die zerstörerisch hohe kriminelle Energie dieser kriminellen Organisation hinzuweisen, die leider noch lange nicht an ihr Ende gekommen ist.



Endlich! Grüne Autos! by 124c41
21. Juli 2017, 12:24
Filed under: Bilder, Realsatire, Satire, Unwelt | Schlagwörter: , ,

Foto zweier großer Limosinen, die vor der Kölner Parteizentrale der Grünen auf Behindertenparkplätzen parken. Dazu mein Text: 'Wir sind die Unwelt- [sic!] und Verzichtspartei: Wir dürfen das! Bündnis 90/Die Grünen'.



CDU-SPD-CSU-Wahlplakat: Umweltpolitik by 124c41

DURCHDIESELN! Dazu ein absurdes Verkehrsschild, das für Geradeausfahrende eine Umweltzone ankündigt. CDUCSUSPD: Gestern, heute, morgen und in Ewigkeit!

Nur echt mit dem bananengelben Rahmen!



Die Zukunft by 124c41
13. Oktober 2016, 14:40
Filed under: Bilder, Satire, Tagesgeschehen, Unwelt, Wahnsinn | Schlagwörter: , ,

Müllcontainer mit Aufkleber: Nur für Abfälle zur energetischen Verwertung -- Darunter der Text: Sagt ein Samsung Galaxy Note 7: Ich habe die Zukunft gesehen!

Hintergrund | Ebenfalls unvergessen



Smarter Müll by 124c41
24. Juni 2016, 01:59
Filed under: Bilder, Satire, Unwelt | Schlagwörter: , , ,

Photo eines Pappkartons einer Druckerverpackung, der an einer Mülltonne abgestellt ist. Aufdruck 'Photosmart'. Dazu der Text: 'Smarter Müll. Wenigstens die Packung erweckt einen Eindruck von Intelligenz'.



Wahr und unwahr by 124c41
17. Juni 2016, 14:27
Filed under: Satire, Tagesgeschehen, Unwelt, Wahnsinn | Schlagwörter: , , , , ,

Wahr ists, dass nach einer Dummfrage von TNS Emnid (mit mutmaßlich höchst suggestiven Fragestellungen) mittlerweile vierzig Prozent der Befragten glauben, dass selbstfahrende Autos den Straßenverkehr für seine Teilnehmer sicherer machen können.

Unwahr ists hingegen, dass diese Befragten auch glauben, dass selbstschießende Gewehre den Krieg für seine Teilnehmer sicherer machten.

Ein besonderer Dank an den ehemaligen Fachverlag „Heise“ aus Hannover, der derartiges „Contentmarketing“ mutmaßlich bezahlt in den redaktionellen Teil seiner Website aufnimmt, als ob es sich um eine echte Meldung handelte. Nur ein kleiner Hinweis an den Zwischenablagenarbeiter, der diesen Bullshit auf einigermaßen gebildete Leser loslässt und damit beweist, dass er ihre Intelligenz vollumfänglich verachtet: Wenn rd. vierzig der Befragten glauben, dass „selbstfahrende Autos“ mehr Sicherheit bringen, ist die wichtigere Zahl, dass eine Mehrheit von rd. sechzig Prozent der Befragten noch nicht von der allgegenwärtigen Reklame für die noch gar nicht fertigen „selbstfahrenden Autos“ gehirngefickt wurden, aus eigener Lebenserfahrung von den Schwächen eines gegenwärtigen Computers und darauf laufender Software wissen und aus diesen Gründen davon ausgehen, dass „selbstfahrende Autos“ eben keinen Zugewinn an Sicherheit bringen werden, sondern eher das Gegenteil.