PROLLblog


Vergesst nicht so schnell! by 124c41
25. September 2017, 00:50
Filed under: Bilder, Dummheit, Realsatire, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , ,

Screenshot ARD. Wählerwandung zur AfD. Der größte Anteil kam von den Nichtwählern. Darunter mein Hinweis: Wie ihr mir noch vor ein paar Stunden gesagt habt, dass 'wir' eine hohe Wahlbeteiligung brauchen, damit es keine großen Erfolge der AfD gibt...

Dabei hätte man es seit anderthalb Jahren besser wissen müssen

Advertisements


Demokraten by 124c41
12. April 2017, 19:27
Filed under: Bilder, Realsatire | Schlagwörter: , ,

Tweet von @Beatrix_vStorch: 50.000. Wollen unseren Parteitag verhindern. Demokraten. Aktivisten. Bunte. Tolerante. Gutmenschen. -- Mein Text dazu: Demokraten. Für Beatrix von Storch: Die Anderen.



Das Geständnis der AfD by 124c41
27. März 2017, 02:50
Filed under: Bilder, Dummheit, Propaganda, Realsatire | Schlagwörter: , , ,

Agitationmaterial der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg -- Abbildung eines Bierdeckels, auf dem folgender Text gedruckt wurde: 'Kein Kölsch für Nazis -- Kein Raum für Rassismus -- Kölner Kneipen und Kulturschaffende gegen Rassismus und Rechtspopulismus'. Dazu der folgende Text der AfD: 'Das verstehen 150 Kölner Wirte also unter Toleranz. Mit 200.000 Bierdeckeln (links) wollen sie gezielt AfD-Wähler diskriminieren. (Das sagen sie auch noch ganz offen.)'. Darunter mein Text: 'Endlich! Die AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg gesteht ganz offen ein, dass ihre Wähler entweder Nazis oder Rassisten sind.



Wahr und unwahr by 124c41
21. Oktober 2016, 19:11
Filed under: Dummheit, Politik, Realsatire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , ,

Wahr ists, dass die AfD im kommenden Wahlkampf einfache Computerprogramme für die Verbreitung ihrer politischen Gestaltungsideen auf Social-Media-Websites einzusetzen beabsichtigt.

Unwahr ists hingegen, dass der, die oder das PROLLblog(in) der in dieser Entscheidung mitschwingenden Einschätzung der Intelligenz ihrer Zielgruppe durch die AfD widersprechen möchte. Wer sich lieber mit einem miesen Computerprogramm unterhält — sei es beim Datingbeschiss im Internet oder bei der politischen Meinungsbildung — ist bei der AfD nach Auffassung der AfD genau richtig.

Den Dank für diese freimütig geäußerte Intelligenzverachtung bitte an die Alternative für Dumme richten!



Traurige Wahrheit in Deutschland by 124c41
25. August 2016, 14:21
Filed under: Bilder, Dummheit, Propaganda, Realsatire, Satire | Schlagwörter: , , , , , , ,

Tweet von @AfDBerlin: Zu einem Foto einer Backwaren-Selbstbedienung in einem Supermarkt der Text: 'Lidl-Brötchen: Apparate immer komplizierter. Alles, weil Personalkosten nicht steigen dürfen. Danke, #Mindestlohn.' -- Darunter mein Text: 'Traurige Wahrheit in Deutschland: Politiker zu dumm zum Brötchenholen!'.

Zu allen Twitter-Politaktivist(inn)en, Kämpfer(inne)n für die soziale Gerächigkeit(in), Nazis, Nazinnen und Parteimitgliedern wie -mitmösen sei hier noch abschließend festgestellt: Selbst jemand oder jefrud, der, die oder das so krachend dumm ist, dass er, sie oder es sogar am Einkauf der Brötchen fürs Frühstück scheitert, ist immer noch nicht dumm genug, um „social media“ bedienen und benutzen zu können. Und ehrlich gesagt: Wer jeden verdammten Tag zu Twitter reinschaut, bemerkt das jeden verdammten Tag.

Bildschirmfotografie via @sonoftroll@pod.geraspora.de



Wahr und unwahr by 124c41
9. Mai 2016, 00:02
Filed under: Politik, Realsatire, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , ,

Wahr ists, dass der gegenwärtige Bummsminister für Justizirrtümer und die TTIP-forcierte scheibchenweise Abschaffung des Verbraucherschutzes, Heiko Maas (SPD), angekündigt hat, dass sich die SPD fortan nicht mehr nur mithilfe populistischer Parolen und stammtischwirksamen Dämonisierungen mit der AfD auseinandersetzen werde, sondern inhaltlich. Das ist ein toller Versuch, dessen Lob für die darin enthaltene fortgeschrittene demokratische Genialität der, die oder das PROLLblog(in) seinen/ihren ausdrücklich lobenden Ausdruck verschaffen will. Erfreulicherweise hat der Herr Bummsminister für Justizirrtümer und Verbrecherschutz auch gleich am sprechenden Beispiele gezeigt, wie in seinen Augen eine inhaltliche Auseinandersetzung mit der AfD aussiehen wird:

Darin empfiehlt er seiner Partei eine klare Linie gegenüber der AfD – der „Partei der schlechten Laune“. Maas bezeichnete die AfD als „langweilige, stinknormale, miefige Partei“.

Unwahr ist hingegen die völlig unwahre Behauptung, dass der Herr Bummsminister beim Absprechen dieser gewichtigen Worte und Wortinnen inhaltlicher Kritik entschlossen in den Spiegel geschaut habe, um ihnen etwas mehr emotionalen Ausdruck verleihen zu können.



SPD: Kein Grund zum Selbstzweifel! by 124c41
20. März 2016, 14:48
Filed under: Bilder, Politik, Satire | Schlagwörter: , , , , , , , ,

Das Bild zeigt Bücher mit einem Bucheinband, der dem Buch von Thilo Sarrazin 'Deutschland schafft sich ab' nachempfunden ist. Allerdings lautet der Text 'Thilo Sarrazin: Die SPD schafft sich ab. Mit politischer Beliebigkeit in die Bedeutungslosigkeit'. Dazu der Text: 'Kein Grund zum Selbstzweifel! Immerhin kann die SPD noch stolz darauf sein, mit Hartz IV und Thilo Sarrazin die großen Erfolge der AfD gründlich vorbereitet zu haben

Ich gebe ja offen zu, dass ich dieses recht gut gemachte Bild vor fünf Jahren schon einmal verwendet habe, aber die SPD sieht ja auch immer noch genau so lichtlos aus und ist immer noch genau so menschenverachtend… :mrgreen:

Übrigens, werte rundfunkgebührenbesoldete Journalisten beim BRD-Staatsfernsehen ARD:

Schlagzeile tagesschau.de -- Reaktion auf Wahlniederlagen: Die SPD auf der Suche nach sich selbst

Die NSSPD¹ ist keineswegs auf der „Suche nach sich selbst“. Die Partei der Massenverarmung, des Hartz-IV-Billigarbeitsstrichs und der indirekt-riesterschen Banken- und Versicherungssubventionierung sucht neue Formulierungen für ihre Lügen, damit die Menschen bei kommenden Wahlkämpfen wieder auf SPD-Lügen reinfallen. Ansonsten wäre schon längst der gesamte SPD-Bummsvorstand gestürzt oder würde — in einer für mich völlig unerwarteten Haltung des Anstands — selbst zurücktreten, um Kräften Platz zu machen, die nicht aus den alten Schröder-Müntefering-Seilschaften kommen.

¹NSSPD = Nach-Schröder-SPD