PROLLblog


Gefährliche Verbindungen der Berliner Polizei by 124c41
30. August 2020, 00:52
Filed under: Bilder, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , ,

Foto von der Verhaftung Attila Hildmanns vor der Russischen Botschaft in Berlin. Herr Hildmann wird im Schwitzkasten brutal abgeführt. Dazu der Text: Eine gefährliche Verbindung: Berliner Polizei hängt an Attila Hildmann.



Endlich! CDU löst BRD-Bildungsprobleme! by 124c41
21. November 2019, 00:13
Filed under: Bilder, Politik, Propaganda, Realsatire, Tagesgeschehen, Wahnsinn, Weltknall | Schlagwörter: , , , ,

Wenn der, die oder das CDU bis jezt schon keine Konzepte gegen die Probleme Wohungsnot, Pflegenotstand, Lohndumping, Altersarmut oder Klimawandel hat, so hat sie doch wenigstens nach mühsamen und jahrelangen Beratungen unter Fachpolitikern ein Mittel gegen die unzureichende und unzeitgemäße Schulbildung in der BRD gefunden:

Screenshot der Website der Berliner Zeitung -- Dauerbeflaggung: CDU will Deutschland-Fahne vor allen Schulen -- 20.11.2019, 10:59 Uhr, BLZ

Der, die oder das PROLLblog(in) will den Politickern und Politerinnen in der CDU jetzt nicht vorwerfen, einen Vogel zu haben, aber dieser oder dieses deutschfarbene Vogel sieht einfach nur niedlich aus und hat sich schon für die Nachfolge des Bummsadlers qualifiziert:

Ein sehr flauschig aussehender Vogel in schwarz-rot-gold.

Die politischen Beglückungsideen der CDU sehen leider nicht so niedlich aus. Und so richtig patriotisch kann wohl auch niemand einen täglich in den Wind gezogenen, schwarz-rot-güldnen Lumpen vor einer sichtbar baufälligen, teilweise wegen der Unfallgefahr gesperrten, teilweise mit Fangnetzen abgespannten, typischen BRD-Schule finden. Nur wer zynisch ist wie der, die oder das PROLLblog(in) fühlt hüpfenwollendes Entzücken und gebieterische Lachzwänge beim Anblick einer völlig offen transportierten Wahrheit, die mit so einer Maßnahme eigentlich verdeckt und vergessen gemacht werden sollte.

Ach, übrigens, CDU-Großkopferte: Nebenan bei der AfD reiben sie sich schon die Hände über eure hilflosen Versuche, wie eine gesittere AfD aussehen zu wollen. Ihr seid der beste Wahlkampf für die. Und billig. In jedem Sinn des Wortes. Die SPD ist euch auf der Straße der Bedeutungslosen nur vorangegangen.



Dreiviertelmehrheit by 124c41
9. März 2019, 18:02
Filed under: Bilder, Propaganda, Weltknall | Schlagwörter: , , , , ,

Twitterumfrage von @AfDBerlin vom 6. März 2019, 12:20 Uhr -- CDU-Vorschlag: Moslem als Bundeskanzler. Wie ist ihre Meinung? -- Inshalla Ja! 77 Prozent -- Gott bewahre! Nein! 23 Prozent -- Insgesamt 15.429 Stimmen -- Darunter mein Text: Drei Viertel der Twitter-Folglinge von @AfDBerlin sind Trolle, die ein bisschen trollen wollen.



Berliner gegen Freiheit und Demokratie by 124c41
29. Mai 2018, 16:13
Filed under: Bilder, Propaganda, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , , , ,

Screenshot von einer Überschrift auf RTL NEXT -- AfD demonstriert für 'Freiheit und Demokratie': Zehntausende Berliner gegen dagegen auf die Straße -- Dazu Text von mir: Pfui! Jetzt demonstrieren diese Linken offen gegen Freiheit und Demokratie! Aber bitte nicht auf Fake News reinfallen! Deine Qualitätsjournalisten.



Flüchtlinge und Ausländer nehmen den Deutschen alles weg! by 124c41
18. April 2018, 13:07
Filed under: Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , , , , , ,

Jetzt nehmen diese Ausländer und Flüchtlinge den Deutschen sogar schon ihren langgehegten und gutgepflegten Judenhass weg!!1!

Brutaler Angriff in Prenzlauer Berg: In Berlin haben Unbekannte zwei Kippa tragende Männer beschimpft und einen der Männer mit einem Gürtel geschlagen. Im Internet kursiert ein Video der antisemitischen Attacke […] Ein im Internet verbreitetes Video zeigte einen jüngeren Mann, der mit einem Gürtel zuschlägt und „Jahudi“ ruft – das Wort bedeutet in mehreren Sprachen „Jude“. Zudem zeigt das Video rote Striemen auf dem Körper des Opfers, die mutmaßlich durch die Schläge mit dem Gürtel entstanden sind

In der Tat: „Jahudi“ bedeutet auf Türkisch und Persisch (es gibt vermutlich noch weitere Sprachen, für die das zutrifft) „Jude“. Das deutsche Wort für „Jude“ ist und bleibt ja „Jude“.



Wahr und ebenfalls wahr by 124c41
17. Juli 2017, 17:15
Filed under: Diverses, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , ,

Wahr ists, dass Michael Müller, SPD, Regierende(r) Bürgermeister(in) von Berlin es für möglich hält, dass der Berliner Fluchhafen BER erst Anfang 2019 eröffnet werden könnte.

Ebenfalls wahr ists, dass der, die oder das PROLLblog(in) es für möglich hält, dass der, die oder das Fluchhäfin BER auch im Jahr 2025 noch nicht eröffnet werden kann, aber vielleicht wurden bis dahin ja die bereits ausgeschriebenen Abbrucharbeiten erledigt oder um weitergehende Planungen für einen kompletten Abriss ergänzt.

Ein Tag nicht eröffneter BER kostet übrigens mindestens eine halbe Million Euro. Angesichts der Tatsache, dass Wahllokale vielfach in Schulen gelegt werden, gibt der, die oder das PROLLblog(in) allen Wähler(inne)n zur kommenden Bummstagswahl(in) zu bedenken, wieviele Schuldächer mit einer halben Million Euro(ninnen) zumindest so weit geflickt werden könnten, dass es nicht mehr hineinregnet und dass das weitere Vergammeln der Schulgebäude aufgehalten wird.

Wenn sie wirklich wählen wollen, schauen sie sich vor ihrer Stimmabgabe ihr Wahllokal bitte einmal ganz genau an!



Achtung! Keine Satire! by 124c41
28. Juni 2017, 14:34
Filed under: Realsatire, Tagesgeschehen, Wahnsinn | Schlagwörter: , ,

Das Amtsblatt der Europäischen Union ist ja auch keine Satirezeitschrift:

Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH beabsichtigt einen Rahmenvertrag für Ausführungsleistungen von Abbrucharbeiten für den Flughafen Berlin Brandenburg abzuschließen

Das knisternde Geräusch, dass ihr vielleicht gerade in euren Ohren habt, entsteht, wenn man ein paar Milliarden Euro Steuergeld verbrennt.

via @tux@pod.geraspora.de



Wahr und unwahr by 124c41
22. Mai 2017, 16:00
Filed under: Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , ,

Wahr ists, dass es in der Bundeszentrale der SPD heute Bombenalarm gab, weil dort in der Poststelle ein gefährlicher, verdächtig aussehender Gegenstand gefunden wurde.

Unwahr ists hingegen, dass es sich bei dem gefährlichen, verdächtig aussehenden Gegenstand um die gesammelten Schriften von August Bebel und Wilheim Liebknecht gehandelt habe. Diese hätten selbstverständlich auch niemals ihren Weg in das Willy-Brandt-Haus finden können.