PROLLblog


Besiegelte Cyber-Cyber-Sicherheit by 124c41
18. August 2017, 15:18
Filed under: Bilder, Dummheit, Propaganda, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , , , ,

Wie die Deutsche Lügenpresse-Agentur vermeldet, wünschen sich gemäß einer aktuellen Telefonumfrage eines fragwürdigen Meinungsausforschungsinstitutes volle achtzig Prozent der Internetnutzer in der Bundesrepublik Neuland ein offizielles Sicherheitssiegel, an dem sie vertrauenswürdige Angebote erkennen können.

Wo des verdummten Volkes Wille so einen starken Wunsch gebiert, kann der, die oder das PROLLblog(in) nicht passiv bleiben. Hier ist das offizielle Sicherheitssiegel des oder der PROLLblog(in), an dem man vertrauenswürdige Dienste in diesem Neulandwebdingens erkennen kann, frisch von der, die oder das PROLLblog(in) an sich selbst verliehen, verschenkt und vergeudet:

Offizielles Sicherheitssiegel der Deutschen Cyberexperten -- 100% SICHERE WEBSITE

Und damit kann sich jetzt jeder, jedes und jede Internetteilnehmendes völlig sicher fühlen, wenn er, sie oder es den oder das PROLLblog(in) besucht. Aber hundert Prozent! Versprochen und besiegelt! Voll offiziell! Mit Cyber!

(Wer noch nicht mit der Hand im Gesichte lachend am Boden liegt: Natürlich könnte jeder Verbrecher die Grafik eines „Sicherheitssiegels“ kopieren und in seine eigene Verbrecherseite reinbasteln. Das ist so einfach, das kriegt ein motivierter Sechsjähriger hin. Wer mir das nicht glaubt, gehe jetzt mit der Maus über die Siegel-Grafik und mache das Kontextmenü auf. Die Grafik kann man einfach abspeichern und benutzen. Zum Beispiel für einen Website-Baukasten. Das geht mit jeder Grafik. Wenn die Menschen in der BRD wirklich im Jahre 23 nach Mosaic Netscape 0.95 beta noch zu vier Fünfteln glauben, dass so ein komplett hirnfreier Bullshit „Sicherheit im Internet“ schafft, dann wird es höchste Zeit, in ein Land auszuwandern, in welchem die Menschen die Gebrauchsanweisung für ihre Gehirnchen auch mal durchgelesen haben und auch dafür sorgen, dass ihre Gehirnsoftware regelmäßige Updates empfängt. Ich bin Optimist genug, um davon auszugehen, dass hier manipulativ gestellte Fragen vorliegen, um mit dem auch sonst sehr bewährten Druckmittel des ausbefragten „Volkswillens“ Propaganda für eine weitergehende staatliche Regulierung des Internets zu machen.)

Advertisements