PROLLblog


Hier kommt der hl. röm.-kath. Zöli-Batman by 124c41
13. Januar 2020, 13:54
Filed under: Religion, Satire, Sex, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , ,

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. ist vehement gegen eine Lockerung des priesterlichen Eheverbots eingetreten […] Benedikt und Kardinal Sarah warnen in dem Buch weiter, dass sich die katholische Kirche nicht von „schlechten Einlassungen, Theatralik, diabolischen Lügen und im Trend liegenden Irrtümern“ beeinflussen lassen dürfe, „welche den priesterlichen Zölibat entwerten wollen“. Sie warnen auch, dass Priester durch die „ständige Infragestellung“ des Zölibats „verwirrt“ würden

Ex-Pope Ratzinger ist schon jetzt ein bisschen verwirrt. Offenbar befürchtet er, dass Priester in Zukunft die ganzen Ministranten heiraten müssten.

Archivversion der Tagesschau-Meldung



Wahr und unwahr by 124c41
20. Dezember 2019, 15:30
Filed under: Dummheit, Propaganda, Realsatire, Religion, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , ,

Wahr ists, dass in den USA der herrgottsdumme und bibelblöde republikanische Abgeordnete Barry Loudermilk seine Meinung geäußert hat, dass Pontius Pilatus den angeklagten Jesus aus Nazaret wesentlich besser behandelt habe als die Demokraten zurzeit Donald Trump behandeln.

Unwahr ists hingegen, dass Donald Trump in seinen Messias-Ambitionen ausgepeitscht, gefoltert und zum qualvollen Verrecken nackt an ein Stück Holz genagelt würde.



Wahr und unwahr by 124c41
13. Dezember 2019, 14:24
Filed under: Realsatire, Religion, Satire | Schlagwörter: , ,

Wahr ists, dass der röm.-kath. Großmotz Rainer Maria Kardinal Woelki gesagt hat, dass eine Demokratisierung des Glaubens einem Ende der Kirche gleichkäme, da sie die göttliche Offenbarung in einen endlosen politischen Machtkampf verwandele.

Unwahr ists hingegen, dass der Herr Kardinal genau so offen geäußert hätte, die Demokratisierung der Politik ebenfalls schlecht und unerträglich zu finden, weil sie einem Ende des Staats gleichkomme, der dann leider nicht mehr von einem von der hl. röm.-kath. Kirche eingesetzten König, Kaiser oder Führer geleitet wird, sondern sich in einem endlosen politischen Machtkampf befinde. Es ist aber naheliegend, anzunehmen, dass der hochdekorierte Großkopf einer mittelalterlichen Kinderfickersekte genau so antidemokratisch tickt und denkt.

Wahr ist allerdings, dass dieses antidemokratische und kryptofaschistische Brschloch Rainer Maria Kardinal Woelki in der BRD nach Maßgabe des von Adolf Hitler unterschriebenen Reichskonkordates mit Steuergeldern besoldet wird, und zwar sehr fürstlich. Obwohl er Demokratie Scheiße findet.



Hirn aus zum Gebet! by 124c41
2. Oktober 2019, 00:04
Filed under: Bilder, Satire, Wahnsinn | Schlagwörter: , , ,

Foto eines feierlichen röm.-kath. Hochamtes in voller christlicher Prachtentfaltung. Dazu der Text: Ich bete für die Armen. Mit Händen voll Gold. Im goldenen Palast.



Endlich! Satire durchgespielt! by 124c41

Tweet von MDR Aktuell, verfizierter Account @MDRAktuell vom 22. Juni 2019, 14:02 Uhr -- Evangelische Kirche in Deutschland will Infos über Kirchen und Gottesdienste für digitale Sprachassistenten bereitstellen. Medienbischof Jung: Wichtig, dass Alexa auch ein Gebet sprechen könne.

Quelle | via @benediktg5@twitter.com



Wahr und unwahr by 124c41
1. April 2019, 00:37
Filed under: Realsatire, Religion, Satire | Schlagwörter: , , , , , ,

Wahr ists, dass der Obermotz der hl. röm.-kath. Kinderfickersekte, Papst Franze, mit großen Worten in einer Rede in Rabat (Marokko) eine „christliche Flüchtlingspolitik“ gefordert hat.

Es ist für mich eine Gelegenheit, meine Nähe zu euch allen zum Ausdruck zu bringen und mit euch einer großen und schweren Wunde entgegenzutreten, die den Beginn des 21. Jahrhunderts weiter stark belastet. Es ist eine Wunde, die zum Himmel schreit […] Wie verlassen und unwirtlich eine Stadt wird, wenn sie die Fähigkeit zum Mitgefühl verliert […] Eine herzlose Gesellschaft, eine sterile Mutter. Ihr seid keine Außenseiter, ihr seid in der Herzmitte der Kirche

Unwahr ists hingegen, dass der Obermotz der hl. röm.-kath. Kinderfickersekte, Papst Franze, dafür bekannt geworden wäre, mit großen Taten im Vatikanstaat (Vatikanstaat) sowie in diversen leerstehenden Gebäuden der hl. röm.-kath. Kinderfickersekte und mit Containerdörfern auf den zahlreichen Grundstücken der hl. röm.-kath. Kinderfickersekte Flüchtlinge als neue „Herzmitte der Kirche“ aufzunehmen, obwohl es weder am Gelde noch an Möglichkeiten mangeln würde. Oder wird das alles etwa benötigt, damit man in der hl. röm.-kath. Kinderfickersekte noch effektiver und strafloser kinderlieb sein kann?

Jesus aus Nazaret sagt dazu übrigens (Mt 7:3-5): „Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge? Oder wie kannst du zu deinem Bruder sagen: Halt, ich will den Splitter aus deinem Auge ziehen, und siehe, der Balken ist in deinem Auge? Du Heuchler, ziehe zuerst den Balken aus deinem Auge und dann siehe zu, wie du den Splitter aus deines Bruders Auge ziehest!“. Aber das interessiert so einen Popen nicht weiter.



Wahr und unwahr by 124c41
17. Dezember 2018, 16:30
Filed under: Realsatire, Religion, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , ,

Wahr ists, dass die quasistaatlichen christlichen Kirchen in der Bundesrepublik Deutschland zum weihnachtlichen Gebimmel medienwirksam die Rüstungsexporte von BRD-Konzernen kritisieren und es mit ihrer Kritik in die Aktuelle Kamera des Quasistaatsfernsehens ARD der BRD gebracht haben [Archivversion].

Unwahr ists hingegen, dass ebendiese quasistaatlichen christlichen Kirchen, die sich ihre Anführer von der BRD besolden lassen und die sich das Geld von den Finanzverwaltung der BRD eintreiben lassen, jetzt auch sofort damit aufhören wollten, zum höheren Spott des Heilandes und seines Papis in aller Heimlichkeit und Heimeligkeit einer Kaserne ihre Pfaffen vor die Waffen der Bundeswehrmacht treten zu lassen, um sie dort bimmeling und singesang wirkungssteigernde Zaubersprüchlein aufsagen zu lassen.



Wahr und unwahr by 124c41
2. Dezember 2018, 15:03
Filed under: Religion, Satire, Unsinn | Schlagwörter: , , ,

Wahr ists, dass Papst Franziskus Homosexualität als eine vorübergehende Modeerscheinung bezeichnet hat.

Unwahr ists hingegen, dass er die christliche Religion als eine vorübergehende Modeerscheinung bezeichnet hätte — mit der es übrigens dank Zölibat sehr schnell vorbei wäre, wenn es keine schwulen Priester mehr gäbe.