PROLLblog


European Vergesslied Contest 2016 by 124c41
15. Mai 2016, 13:59
Filed under: Diverses, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: ,

Profitipp: Wenn ihr Deutschland mal ganz oben sehen wollt, braucht ihr einfach nur die Tabelle umzudrehen.

Der, die oder das PROLLblog(in) gratuliert übrigens dem mit seinem zweiten Platz recht erfolgreichen, bekannten und beliebten europäischen Land Australien. Von dort aus sieht man die Tabelle vielleicht auf dem Kopf…



Die Stimme des Reiches by 124c41
19. November 2015, 15:19
Filed under: Diverses, Realsatire, Weltknall | Schlagwörter: , , , ,

Die ARD will nächstes Jahr den bekannten Heulbojenimitator und „Reichsbürger“ Xavier Naidoo als Vertreter der BRD zum „European Song Contest“ entsenden. Der, die oder das PROLLblog(in) gratuliert dem populären Sänger dazu, dass er mit so wenig sicht- und hörbaren Deutschem Geblüt dennoch erfolgreich einen auf geschichtsrevisionistisches Deutschtum macht und schaut mit Spannung der Antwort auf die Frage entgegen, ob dem „Schmusesänger“ (Bildzeitung) wohl mit einem Pass des Deutschen Reiches die Einreise ins Königreich Schweden gewährt werden wird.



PROLL gratuliert by 124c41
24. Mai 2015, 00:54
Filed under: Diverses, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , ,

Der, die oder das PROLLblog(in) gratuliert dem oder der deutschen Beiträg(in) zum „European Song Contest“ zu seiner oder ihrer mit harter und entschlossener Sparpolitik(in) errungenen schwarzen Null. Das ist der, die oder das richtige Richtung(in). So weitermachen! Abtreten!

Von hinten betrachtet, steht die BRD ganz vorne!



Wahr und unwahr by 124c41
19. Mai 2013, 11:48
Filed under: Abschwung, Propaganda, Realsatire, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , , ,

Wahr ists, dass das springersche Kampf- und Lügenblatt „Die Welt“ sich befleißigte, angesichts des gewohnt miesen Abschneidens deutscher Industriemusiker beim europäischen Wettbewerb der Industriemusik…

...doch mit der Euro-Krise hatte das schlechte Abschneiden nichts zu tun

…zu betonen, dass das mit der so genannten „Euro-Krise“ (die übrigens nichts mit dem Namen der Verrechnungseinheit des Irrsinns zu tun hat) nichts zu tun hat.

Unwahr ists hingegen, dass das springersche Kampf- und Lügenblatt „Die Welt“ sich befleißigt hätte, auch noch weitere Dinge aufzuzählen, mit denen dieses miese Abschneiden der BRD-Musikindustrieprodukte nichts zu tun hat, zum Beispiel die Klimaerwärmung, den Kältewinter, die Unbeliebtheit von Stechmücken oder die Gravitationskonstante. Aufmerksame Leser vermuten, dass das mit der Tatsache im Zusammenhange steht, dass die dabei ausgelöste spontane Heiterkeit dem Zweck der Propaganda zuwiderläuft.

Wahr ists hingegen wieder, dass so etwas dem typischen Leser der hirnerweichenden Springerpresse gar nicht weiter auffällt, nachdem er jahrelang seine politische Bildung aus der Springerpresse bekommen hat…



Immerhin, mit Lena hat es geklappt… by 124c41
30. Mai 2010, 19:23
Filed under: Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , ,

Immerhin, mit Lena hat es geklappt, was BP nicht glücken wollte: Ordentlich Schlamm in die Sinnesöffnungen kippen, und schon sind sie zu. Jetzt ist sie wieder zurück, die Lena, und der Schlamm bleibt. Christan Wulff hat sie vom Flughafen abgeholt und zum hannöverschen Rathaus gebracht, dort stand schon Stefan Weil herum. So konnten sich diese beiden Typen, deren ganz besondere Affinität zur Musik an das Geräusch eines Staubsaugers oder einer Kreissäge denken lässt, zusammen mit der Sympathieträgerin aus Hannover vor die büllenden Massen hinstellen und sich sicher sein, dass die Sympathie ein bisschen abfärbt. Der Schlamm bleibt. Die Sinne zu. Dazu Bratwurst und Bier und Cocacola.

Ein Gutes immerhin: Wenigstens war das Produkt der Inhalteindustrie diesmal keine kindische Hippie-Fotze, die nur mit ihrer weißen Gitarre bekleidet Gartenzwerge, blühende Büsche und ein bisschen Wolkenkuckucksheim einfordert, leider auch noch singend und durch alle Radios geplärrt. Das hätte auch schlecht zur gegenwärtigen Außenpolitik der BRD gepasst.