PROLLblog


Wahr und unwahr by 124c41
22. Mai 2018, 11:10
Filed under: Politik, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , ,

Wahr ists, dass Mark Zuckerberg, Obermotz von Facebook, heute abend ins Europaparlament kommt, um technisch völlig inkompetenten Politikern sein Geschäftsmodell mit der Datenverarbeitung zu erklären und dass dieses „Gespräch“ im Internet übertragen wird. Danach werden sich die Politiker in die Pose des „Die Politik tut ja was“ werfen und nichts wird sich ändern.

Unwahr ists hingegen, dass jene Manager der Autoindustrie, die ihre illegal hohen Schadstoffwerte im Abgas in Organisierter Kriminalität mit eigens zu diesem Zweck programmierter Betrugssoftware vor staatlichen Messungen verborgen haben, um eine Zulassung ihrer klar illegalen Dreckschleudern zu erschleichen, ebenfalls zu einem „Gespräch“ mit den Parlamentariern nach Brüssel kommen würden und dass dieses „Gespräch“ ebenfalls live im Internet übertragen würde. Gut informierte Kreise aus der Parallelgesellschaft der Brüsseler Korruptokratie begründen das auch nicht damit, dass die Abgeordneten des EU-Parlamentes ja jetzt schon jeden Tag mit den Lobbyisten der Autoindustrie reden würden und dass die Darlegung der Standpunkte der europäischen Autoindustrie gleichermaßen schlüssig wie lukrativ sei.

Advertisements


Glückwunsch, Facebook! by 124c41
6. April 2018, 14:14
Filed under: Abschwung, Bilder, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: ,

ARD-Deutschlandtrend Apil 2018 vom 5. April 2018 -- Vertrauen in Facebook (frühere und aktuelle Nutzer) -- sehr großes Vertrauen: 0% -- großes Vertrauen: 10% -- wenig Vertrauen: 56% -- gar kein Vertrauen: 32%



Wahr und unwahr by 124c41
22. März 2018, 13:51
Filed under: Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , ,

Wahr ists, dass Mark Zuckerberg, Obergroßmotz der größten Überwachungsfirma der Welt, welche zur besseren Tarnung als börsennotierte Unternehmung ohne seriöses Geschäftsmodell am Markte auftritt und behauptet, „social media“ zu machen, nach der jüngst aufgeflogenen Datenschleuderei den Satz „Das war ein grober Vertrauensbruch und es tut mir sehr leid, dass das passiert ist“ in die Journalistenmikrofone abgelassen hat.

Unwahr ists hingegen, dass er „Das war ein grober Vertrauensbruch und es tut mir sehr leid, dass es aufgeflogen ist“ gesagt hätte. Obwohl es unendlich glaubwürdiger geklungen hätte.

Die Konzerne lieben euch doch alle!



Weltretten für Grüne by 124c41
5. September 2017, 14:46
Filed under: Bilder, Dummheit, Propaganda, Realsatire, Satire | Schlagwörter: , , , ,

Facebook-Werbung, von den Grünen geschaltet: 'Diese Anzeige wird nichts ändern. Aber du kannst das: Mit deinem Like'. Dazu mein Text: 'Wettretten für Grüne -- Rette die Welt! Klick auf das erhobene Däumchen!'.



Für Facebook ist Hitler jetzt voll Titte by 124c41
12. März 2016, 16:57
Filed under: Bilder, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , ,

Foto von Adolf Hitler am Rednerpult. Darunter der Text: Facebook würde dieses Bild einfach löschen. Was man nicht sieht, existiert ja nicht mehr.

Hintergrund



Wahr und wahr by 124c41
28. August 2015, 13:41
Filed under: Bilder, Diverses, Realsatire | Schlagwörter: , , , ,

Wahr ists, dass die Satiresendung extra 3 des Norddeutschen Rundfunks des BRD-Staatsfernsehens ARD die „Follower“ ihres Twitter-Kanals mit dem folgenden Fiepser unterhalten hat:

So geht Facebook -- Bild von Adolf Hitler, unbearbeitet. Darunter ein erhobener Daumen und der Text 'guter Nazi'. -- Bild von Adolf Hitler, mit aufmontierten, großen weiblichen Brüsten. Darunter ein gesenkter Daumen und der Text 'schlechter Nazi'.

Ebenfalls wahr ists, dass die Satiresendung extra 3 des Norddeutschen Rundfunks des BRD-Staatsfernsehens ARD sich bis jetzt nicht getraut hat, die gleiche Satire für die sicherlich zahlreichen „Freunde“ auf Facebook zu posten; mutmaßlich, weil in der Redaktion der Satiresendung extra 3 die Angst vor einer Seiten- oder gar Accountsperrung so groß war, dass man lieber darauf verzichtet hat.

Der, die oder das PROLLblog(in) wünscht euch all(inn)en auch weiterhin viel Spaß und Späßin in der tittenfreien Zensurzone beim NSA-Fratzenbuch. Und natürlich beim Bezahlen der Joseph-Goebbels-Gedenksteuer (Rundfunkgebühr), damit solche Zensurzonen auch noch von bezahlten S/M-Teams¹ der Staatsfernsehsender aufgewertet werden.

Nachtrag: Der, die oder das PROLLblog(in) hat inzwisch(inn)en von Facebook-Nutzer(inne)n gehört, dass extra 3 das tittige Hitler(in)bildchen auch im Zensurbuch gebracht hat.

S/M: Abk. f. „social media“.



Kalauer des Tages by 124c41
26. August 2015, 14:52
Filed under: Bilder, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , ,

Tweet von @marci_m_garcia: Ich bin kurz bei Facebook, mal nach den Rechten sehen.