PROLLblog


Wahr und unwahr by 124c41
17. Juni 2016, 14:27
Filed under: Satire, Tagesgeschehen, Unwelt, Wahnsinn | Schlagwörter: , , , , ,

Wahr ists, dass nach einer Dummfrage von TNS Emnid (mit mutmaßlich höchst suggestiven Fragestellungen) mittlerweile vierzig Prozent der Befragten glauben, dass selbstfahrende Autos den Straßenverkehr für seine Teilnehmer sicherer machen können.

Unwahr ists hingegen, dass diese Befragten auch glauben, dass selbstschießende Gewehre den Krieg für seine Teilnehmer sicherer machten.

Ein besonderer Dank an den ehemaligen Fachverlag „Heise“ aus Hannover, der derartiges „Contentmarketing“ mutmaßlich bezahlt in den redaktionellen Teil seiner Website aufnimmt, als ob es sich um eine echte Meldung handelte. Nur ein kleiner Hinweis an den Zwischenablagenarbeiter, der diesen Bullshit auf einigermaßen gebildete Leser loslässt und damit beweist, dass er ihre Intelligenz vollumfänglich verachtet: Wenn rd. vierzig der Befragten glauben, dass „selbstfahrende Autos“ mehr Sicherheit bringen, ist die wichtigere Zahl, dass eine Mehrheit von rd. sechzig Prozent der Befragten noch nicht von der allgegenwärtigen Reklame für die noch gar nicht fertigen „selbstfahrenden Autos“ gehirngefickt wurden, aus eigener Lebenserfahrung von den Schwächen eines gegenwärtigen Computers und darauf laufender Software wissen und aus diesen Gründen davon ausgehen, dass „selbstfahrende Autos“ eben keinen Zugewinn an Sicherheit bringen werden, sondern eher das Gegenteil.



Die „neue“ Strategie von VW by 124c41
16. Juni 2016, 16:26
Filed under: Bilder, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , ,

Schlagzeile Heise Online: 'Neue Strategie: VW setzt auf Elektroautos, autonomes Fahren und Mobilitätsdienste'. Darüber deutlich sichtbar das Banner, mit dem Heise Online seine Leser zum Abschalten des Werbeblockers (und damit zum Deaktivieren wirksamer Computersicherheitssoftware) überreden möchte. Darunter mein Text: 'Neue Strategie: VW setzt auf Absichtserklärungen. Und auf Journalisten, die Presseerklärungen abschreiben, wenn man ihnen Geld gibt'.



Keine Satire! by Nachtwaechter
19. Juni 2015, 21:05
Filed under: Politik, Realsatire, Tagesgeschehen, Weltknall | Schlagwörter: , , , , ,

Buchhandel:
Jugendgefährdende E-Books dürfen nur nachts verkauft werden



Pfui, wie pervers! by 124c41
17. November 2014, 20:43
Filed under: Bilder, Realsatire, Sex, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , , ,

Schlagzeile Heise Online: Britischer Pornofilter wird um Terror-Propaganda erweitert -- Manche Leute haben aber auch komische Vorlieben...



Wahr und ebenfalls wahr by 124c41
6. Oktober 2014, 00:09
Filed under: Abschwung, Realsatire, Unsinn | Schlagwörter: , , ,

Wahr ists, dass Heise Online allen Ernstes „Google und Apple wetteifern um die Datenschutzkrone“ titelt.

Ebenfalls wahr ists, dass Barack Obama einen Friedensnobelpreis bekommen hat.



Wahr und unwahr by 124c41
12. August 2014, 21:37
Filed under: Propaganda, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Wahr ists, dass bei immer mehr Ranking-Shows im BRD-Staatsfernsehen bemerkt wird, dass die präsentierten Ergebnisse der Zuschauerbefragungen vorsätzlich manipuliert wurden.

Unwahr ists hingegen, dass es demnächst eine Ranking-Show mit den Rundfunkdirektoren und -intendanten des BRD-Staatsfernsehens geben würde, die den Titel „Die sympathischten Fernsehlügner“ tragen soll und bei der sich die Zuschauer aussuchen könnten, von welchem dieser Sympathen sie sich am liebsten gegen Zahlung ihrer „Rundfunkgebühr“ belügen lassen würden.



Kriminelle nutzen Softwarefehler by 124c41
14. April 2014, 15:38
Filed under: Diverses, Propaganda, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , , , ,

Skandal! Kriminelle nutzen Softwarefehler in Gehirnen durch Geldspielautomaten aus! Oder so etwas ähnliches



Wahr und unwahr by 124c41
27. Februar 2014, 12:30
Filed under: Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , , , ,

Wahr ists, dass Scott Charney, Microsofts Frontfresse für Reklame mit angeblicher Sicherheit in Microsoft-Produkten, gesagt hat: „„Es gibt keine Hintertüren in unseren Produkten. Das wäre wirtschaftlicher Selbstmord„.

Unwahr ists hingegen, dass Scott Charney gesagt hätte: „Wir haben uns noch mit keiner Hintertür in einem unserer Produkte erwischen lassen. Das wäre auch wirtschaftlicher Selbstmord, wenn das mal passierte“.

Vollkommen wahr ists allerdings, dass Scott Charney zu den Details einer Zusammenarbeit mit der NSA gar nichts sagen dürfte und über jedes diesbezügliche Thema lügen müsste.