PROLLblog


Endlich Internetzensur! by 124c41
15. März 2017, 01:20
Filed under: Bilder, Politik, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Ich kann unzensiertes Internet einfach nicht ertragen. Deshalb mag ich Heiko Maas. -- SPD -- Mit Schulz-Effekt. Außen rot. Innen tot.

Mehr zum Hintergrund



…exklusiv +++ PROLLblog(in) exklusiv +++ PROLLblog(in)… by 124c41
16. Januar 2017, 00:13
Filed under: Bilder, Politik, Satire | Schlagwörter: , ,

Logo einer Bundesbehörde, doch anstelle der Behördenbezeichnung zwei dicke, schwarze, über den Text gelegte Balken. Darunter 'No Hate Speech! No Fake News!'. Text dazu: PROLLblog exklusiv -- Erster Logo-Entwurf: Bundesministerium für Wahrheit



Der Cyber-Cyber-Krieg fordert seine Opfer by 124c41
1. Dezember 2016, 17:23
Filed under: Bilder, Satire, Tagesgeschehen, Unsinn, Wahnsinn | Schlagwörter: , , , ,

Screenshot einer Schlagzeile von Zeit Online -- Telekommunikation: Nach Cyber-Angriff: Telekom-Chef will 'Nato fürs Internet' -- Vergleich mit Landminen -- Darüber im Stile der Boulevardpresse der Text von mir -- Telekom-Chef Timotheus Höttges: Gehirn von NATO-Bitbombe zerfetzt

Übrigens: Dieser, dieses oder diese Timotheus ist Chef eines Unternehmens, in dem die von Angreifern ausgenutzte Sicherheitslücke in Produkten dieses Unternehmens seit mindestens rd. zwei Jahren bekannt ist, ohne dass die irgendetwas dagegen unternommen hätten.

Wer ist bei so einem Laden noch Kunde?!



Internetzensur soll geltendes Recht werden by 124c41
8. September 2016, 13:39
Filed under: Bilder, Tagesgeschehen, Weltknall | Schlagwörter: , , , , , , ,

Screenshot tagesschau.de mit der Schlagzeile: 'Präzedenzfall beim Europäischen Gerichtshof: Sind alle Hyperlinks zulässig?' -- Dazu mein Text: 'Liebe Nachrichtenzielgruppe, du musst dir nur kurz den Ton in Presse und Glotze vorstellen, wenn ein iranisches oder russisches Gericht solche Entscheidungen zu treffen hätte und BRD-Journalisten den Vorgang kommentierten... dann weißt du Bescheid!'.

Aber Zensurmaßnahmen und absurde Kriminalisierungen zur Durchsetzung des irrationalen Hirnficks des „geistigen Eigentums“ sind ja etwas ganz und völlig anderes…



Meldungen von der deutschen Digitalfront by 124c41
24. August 2016, 15:51
Filed under: Bilder, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , ,

Screenshot Merkur.de: Breitband-Ausbau in Oberding -- Schnelles Internet für 115 Haushalte -- Oberding – Die Gemeinde Oberding hat sich beim Internet-Ausbau für die Telekom als Netzbetreiber entschieden. Das neue Netz mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 Megabit pro Sekunde (VDSL) ermöglicht gleichzeitiges Telefonieren, Surfen und Fernsehen. -- In diesen Genuss kommen 115 Haushalte im Erschließungsgebiet Notzingermoos sowie in Teilen von Oberdingermoos und Schwaig. Rund 14 Kilometer Glasfaserkabel werden dafür verlegt. -- Dazu mein Text: Meldungen von der Digitalfront! Und aufs Neue haben tapfere Kämpfer für den Fortschritt ein weiteres Dorf genommen und dorthin die in der sonstigen Welt überall verfügbaren Segnungen der Zivilisation in den Alltag der Menschen getragen!



Wahr und unwahr by 124c41
15. Juni 2016, 17:27
Filed under: Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , ,

Wahr ists, dass die wirtschaftsfaschistische und antidemokratische Bertelsmann-Stiftung unter dem verhohnepiepelnden Namen „Zukunft der Demokratie“ vermeldet hat, dass Wahlen per Internet die Wahlbeteiligung steigern würden.

Unwahr ists hingegen, dass in diesem Zusammenhang auch darauf hingewiesen worden wäre, dass eine beliebige Fälschbarkeit von Stimmabgaben in einem manipulierbaren Verfahren die Anzahl der angegebenen Stimmen und damit die Wahlbeteiligung mit ganz besonderer Leichtigkeit erhöhen könnte. Ein großer Sieg für die Demokratie!



Wahr und unwahr by 124c41
9. Februar 2016, 09:59
Filed under: Diverses, Propaganda, Realsatire, Unsinn | Schlagwörter: , , ,

Wahr ists, dass forsche Meinungsforscher anlässlich der kommenden Fastenzeit im christlichen Todeskult eine Umfrage gemacht haben, ob „Deutsche“ lieber auf Alkohol oder auf das Internet verzichten würden und dabei rausgekommen ist, dass „die Deutschen“ eher auf Alkohol verzichten.

Unwahr ists hingegen, dass sie bei der forschen Fragestellung auch auf folgende Dinge zugunsten des Alkoholes hätten verzichten können: Arbeit, Wohnung, Sozialkontakte, Kommunikation, Bildung, Wissen oder Kinder.