PROLLblog


Wahr und unwahr by 124c41
2. Oktober 2018, 00:37
Filed under: Satire, Tagesgeschehen, Wahnsinn | Schlagwörter: , ,

Wahr ists, dass Jan Wörner, Obermotz der ESA, über den Mond gesagt hat: „Wir gehen dorthin, um zu bleiben“, während hienieden in Europa allerorten die Restzivilisation in Armut, Elend und Zerfall dahinschwindet.

Unwahr ists hingegen, dass Jan Wörner persönlich zum Mond gehen will, um dort zu bleiben. Leider wird er auch nicht die Vorstände der CDU, SPD, CSU und Grünen mitnehmen, damit sie dort in einem erfreulich wenig schallleitenden Vakuum verbleiben, so gern wir auch alle dieses letzte Winke-Winke in die Kamera betrachtet hätten.

Advertisements


Wahr und unwahr by 124c41
12. Dezember 2017, 01:52
Filed under: Satire, Tagesgeschehen, Wahnsinn | Schlagwörter: , , ,

Wahr ists, dass der Präsident der Vereinigten Staaten eines Teils von Nordamerika, Doofnald Trump, neue bemannte Missionen zum Mond und anschließend zum Mars angeordnet hat.

Unwahr ists allerdings leider, dass Doofnald Trump anlässlich dieser Anordnung zur großen Erleichterung aller Menschen auf Erden mit den Worten „Es ist nur ein kleiner Schritt für einen Dummkopf, aber ein großer Sprung für die Menschheit“ den Anfang seiner Laufbahn als Astronaut bekanntgegeben hätte.



Wahr und unwahr by 124c41
20. Juli 2014, 13:29
Filed under: Satire, Tagesgeschehen, Wahnsinn | Schlagwörter: , , , ,

Wahr ists, dass vor viereinhalb Jahrzehnten das erste Mal Menschen über die Oberfläche des Mondes gehüpft sind. Daran wird auch heute und in den nächsten Tagen der gesamte mediale Apparat erinnern.

Unwahr ists hingegen, dass dies möglich wurde, weil alle größeren Probleme auf der Erde gelöst waren. Ganz im Gegenteil, die vorgeblich wissenschaftliche Mission hatte eine ähnliche Funktion wie die Markierung eines Revieres durch einen Hund. Sie hat nur deutlich mehr Geld zu den schon Vermögenden bewegt als Beinchenheben und Pissen.



Wahr und unwahr by 124c41
17. September 2012, 16:09
Filed under: Satire, Tagesgeschehen, Weltknall | Schlagwörter: , , ,

Wahr ists, dass Dmitri Rogosin eine bemannte Mondbasis errichten möchte

Der für die Rüstungsindustrie zuständige russische Vizepremier Dmitri Rogosin möchte auf dem Mond eine Forschungsstation bauen. „Ich würde vorschlagen, eine große Aufgabe zu lösen. Eine solche Aufgabe könnte der Bau einer Mondstation sein“, sagte Rogosin am Dienstag in einer Live-Sendung des Radios Westi FM. Zwischen den Ländern herrsche in der Raumfahrt ein großer Wettbewerb und man könne mit diesem großen Ziel die Probleme loswerden, die Russland seit 20 Jahren plagten, erklärte Rogosin

…um die Probleme Russlands zu lösen.

Unwahr ist hingegen, dass er auf dem Mond ein Gulag errichten möchte, in dem Pussy Riot und Nachahmer untergebracht werden sollen.