PROLLblog


Die neue, aufregende Twitter-App by 124c41
30. Juni 2018, 15:32
Filed under: Bilder, Propaganda, Realsatire, Satire, Unwelt | Schlagwörter: , , , , ,

Tweet von @Ihmezentrum vom 30. Juni 2018, 04:59, abgesetzt mit Twitter für iPhone: Das #Ihmezentrum als Vorbild für hyperlokalen konstruktiven #Journalismus - heute ist der Vortrag bei der #nr18 beim #NDR in #Hamburg @nrecherche

Screenshot: Internet. Aber Achtung! Dieser tolle PR-Twitterer blockt jedes abfällige Wort über die Ruine (zur Bausubstanz: siehe hier) und ihre Zukunft, und er hat sogar vorher recherchiert, um Leute zu blocken, bevor er überhaupt mit ihnen aneinandergerät, damit er von ihnen gar nicht erst wahrgenommen werden kann. Derartige professionell dargebrachte und mit Sicherheit gut bezahlte PR-Lügner wollen halt unter dem Radar bleiben.



Wahr und unwahr und leider wahr by 124c41
12. Juni 2018, 16:50
Filed under: Diverses, Satire, Tagesgeschehen, Unwelt | Schlagwörter: , , , , , ,

Wahr ists, dass die kriminelle Organisation VW, ein international bekannter Hersteller von illegal betriebenen, verbrennungsgetriebenen Atmosphärenkonvertern und Deterraformingmaschinen, in zwei Hallen auf der CEBIT vertreten ist.

Unwahr ists hingegen, dass VW auf der CEBIT ausstellt, um seine bei mit deutscher Gründlichkeit messenenden Behörden bewährte Betrugssoftware an andere Autohersteller zu verkaufen.

Leider wahr ist es allerdings, dass Journalisten die PResseerklärungen von VW einfach abschreiben, ohne auf die zerstörerisch hohe kriminelle Energie dieser kriminellen Organisation hinzuweisen, die leider noch lange nicht an ihr Ende gekommen ist.



Besser hätt es PROLL nicht sagen können… by 124c41
24. Dezember 2014, 01:44
Filed under: Bilder, Propaganda, Realsatire, Weltknall | Schlagwörter: , , , ,

Detail aus dem bestätigten Facebook-Profil: Peer Steinbrück, PolitikerIn

Aber Herr oder Frau Steinbrück, wenns um weibliche Anteile in ihrer Person geht, die sie so PR-trächtig mit Binnenmajuskel als Politiksurrogatextrakt in das erheiterte Neuland werfen: Da ist ihnen die amtierende Bundeskanzlerin zurzeit noch eindeutig überlegen. Der, die oder das PROLLblog(in) legt ihnen dringend nahe, mit einschneidenden Maßnahmen an einer Veränderung dieser Situation zu arbeiten.



Wahr und unwahr by 124c41
8. Oktober 2014, 20:40
Filed under: Realsatire, Satire, Tagesgeschehen, Unsinn | Schlagwörter: , ,

Wahr ists, dass Christoph Keese, Vizegroßkopf des mörderischen und in seinen Publikationen unverhohlen brauntönenden Axel-Springer-Verlages, gesagt hat, dass er sich „immer auch als eine Art Linker verstanden“ habe.

Unwahr ists hingegen, dass das zu einer verunsicherten Nachfrage des Interviewers geführt hat, auf die Herr Keese dann „nein, natürlich das andere Links“ geantwortet hat.



PR-Arbeit in der Krise by 124c41
4. Dezember 2013, 00:16
Filed under: Bilder, Religion, Satire | Schlagwörter: , , , ,

Bild von Papst Franziskus -- PR-Arbeit in der Krise -- Wenn große Unternehmen Dinge getan haben, die so mies sind, dass das Geschäft bedroht ist, dann senden sie immer einen lächelnden PR-Typen in die Medien, der den Menschen genau das sagt, was sie gern hören möchten.



Deutsche Bahn! by 124c41
29. Juli 2011, 01:18
Filed under: Unsinn | Schlagwörter: , , , , , , , ,

Wenn bei euch die Türen von den fahrenden Zügen abfallen; wenn eure Klimaanlagen nicht für normales Sommerwetter geeignet sind; wenn sich 700 Beförderungsfälle ein Klo teilen müssen, weil die restlichen Klos im Arsch sind; wenn euer Schienennetz in einem Zustand ist, dass die tollen weißen ICEs beinahe nirgends die eigentlich projektierte Geschwindigkeit fahren können; wenn euer Personal in der ganzen Republik für diese einmalige Mischung aus Patzigkeit und Inkompetenz bekannt ist; wenn eure vor sich hin rottende Technik eigentlich nur noch vier zusätzliche Feinde hat, die Frühling, Sommer, Herbst und Winter heißen… ja, denn solltet ihr nicht über hundert Millionen Euro in…

Deutsche Bahn will besser informieren -- Nächster Bahnhof Kundenfreundlichkeit -- Vereiste Schienen, kaputte Klimaanlagen und Probleme bei der Pünktlichkeit: Nun will die Deutsche Bahn mit einer Informationsoffensive das Vertrauen der Kunden zurückgewinnen. Insgesamt soll ein dreistelliger Millionenbetrag investiert werden. Dies dürfte in Anbetracht satter Gewinne kein Problem sein.

…eine Reklamekampagne investieren, die ihr, um so richtig zu zeigen, wie ihr die Menschen verachtet, auch noch eine „Informationskampagne“ nennt, sondern in das, was man als Benutzer eures zunehmend unbrauchbareren Ladens als viel nötiger erachtet: In die Erhaltung und Reparatur eurer Technik. Im Sinne eines PR-Arschloches „informiert“ zu sein nützt einem nämlich wenig, wenn man die Nacht im malerischen Fulda oder im liebreizenden Kassel verbringt, weil eure Dreckszüge mal wieder während der Fahrt auseinanderfallen.

Und wenn ihr schon jemanden informieren wollt, denn informiert mal eure eigenen Angestellten über euer eigenes Tarifsystem, die haben es nämlich wirklich nötig.

Quelle des Screenshots: Website der Tagesschau — wenn so ein Reklameblubber eines ehemaligen Staatsbetriebes vom Staatsfernsehen wiedergegeben wird, weiß auch noch der Blindeste, was die Meldungen dort „wert“ sind.