PROLLblog


Die Wende by 124c41
7. Oktober 2011, 13:03
Filed under: Bilder, Krank, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , ,

Treffen sich zwei arbeitslose Krebszellen. Da sagt die eine zur anderen: So kann das nicht weitergehen! Wir brauchen unbedingt Jobs!



Gott mit uns 2010 by 124c41
19. Dezember 2010, 05:02
Filed under: Bilder, Politik, Satire | Schlagwörter: , , ,

Gott mit uns 2010

Hey, Frau Kanzlerdarstellung, da konnten sie mit ihrem „Verteidigungsminister“ nicht nur ein paar fetzige Weihnachtsgrüße von der Front übermitteln, da können sie jetzt sogar eine Familie in Deutschland ein tolles Geschenk von der deutsch-afghanischen Grenze mitbringen: Einen Leichensack.



Der Freiherr by 124c41
23. Februar 2010, 01:57
Filed under: Brschloch, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , ,

Ein trüber Tag ists, um halb neun;
Schau, da steht ein Leichenwagen!
Wer bloggt, der kann sich drüber freun,
Der Freiherr wurde fortgetragen.

Man soll über Tote ja nichts Schlechtes sagen, und in diesem Sinne: Es ist gut, dass er tot ist.



Endlich! Gott greift gegen Architektur durch! by 124c41
6. August 2009, 03:09
Filed under: Religion, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , , , , ,

Er wollte Gott ein Haus bauen: Für diesen Traum musste der Pfarrer ... - Bild.de -- Er wollte für Gott eines der schönsten Häuser Berlins bauen. Und wurde bei den Arbeiten vom Dach der Kirche erschlagen!

Das Eingreifen Gottes gegen die ambitionierte Ar(s)chitektur seines Bodenpersonals trifft auf allgemeines Wohlgefallen und Wohlgefallin bei den Opfern des Gebimmels und der Geist-, Kind-, Hirn- und Weltverseuchung. Da irgendwelche jesushafte Armutsromantik keinen Pfaffen des hl. Bodenpersonals mehr dazu bringt, auf unnütze Prunkentfaltungen für weit gehend unbenutze Gebäude und Gebäudinnen zu verzichten, kümmert sich Gott und Göttin eben wieder selbst um diese Kleinigkeit(inn)en. Es bleibt zu hoffen, dass noch viele Köpfe für die nächsten Dächer vorgesehen sind — und bitte auch mal wieder ein ganz altmodischer Feuerregen auf den Vati-Kann, den Papst Maledict XVI und auf den netten Bischof von nebenan, bitte bitte bitte!!!



Wahr und unwahr by 124c41
16. Juli 2009, 03:09
Filed under: Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , ,

Wahr ist, dass Michael Jacksons Tod jetzt von der zuständigen Polizei als Kriminalfall betrachtet wird. Nach den bislang vorliegenden Indizien sieht es so aus, als sei der mehrfach durchoperierte und psychisch völlig verwahrloste Altstar an einer Überdosis eines Narkotikums gestorben.

Unwahr ist allerdings, dass jetzt auch der Tod der Demokratie in der BRD von den zuständigen Ermittlern als Kriminalfall betrachet wird. Und dies, obwohl die Beweise erdrückend sind, dass hier über Jahre hinweg gezielt eine Überdosis eines lähmenden Narkotikums aus Bullshit-Journaille, täglicher Präsentation sinnloser Unterhaltung und verbrecherischer Reden im Fernsehen und absolut inkompetenter Politik verabreicht wurde.



Michael Jackson: Todesursache geklärt! by 124c41
30. Juni 2009, 15:42
Filed under: Bilder, Krank, Satire, Weltknall | Schlagwörter: , , , , , ,
Uri Geller: Freund von Michael Jackson

Uri Geller: Freund von Michael Jackson

Die Beweise und Beweisinnen sind erdrückend: Michael Jackson wurde von einer riesigen, sich zu einer Schleife biegenden Gabel(in) geamselt und erdrosselt.



Jetzt völlig tot: Michael Jackson by Nachtwaechter
26. Juni 2009, 15:50
Filed under: Satire, Tagesgeschehen, Wahnsinn | Schlagwörter: , , ,

Schon lange tot: Die Nase von Michael JacksonDas bekannte Popmusiker(in) und Mitglied(in) der US-amerikanischen Körpermodifikationsszene, Michael Jackson, hat in der heutigen Nacht(in) das Zeitliche gesegnet. Dies stellt sich Beobachter(inne)n als Höhepunkt(in) der bisherigen medizinischen Entwicklung am Körper(in) des kinder(in)freundlichen Produktes der Musikindustrie dar, führte doch das bisherige Unvermögen Jacksons, sein(e) Geld(in) für einen plastischen Chirurgen auszugeben, der sich mit plastischer Chirurgie auskennt, zu einem schrittweisen Absterben seines Körpers. Nach seine(r) afroamerikanischen Haut(in)pigmentierung, seine(r) Nase und seine(r) cerebralen Ethikzentrale ist nunmehr sein(e) Körper(in) in den/die Zerfall(in) nachgefolgt. Wir alle trauern um eine Menschin, die rückhaltlos den Weg der totalitären Selbstvermarktung(in) beschritten hat und dabei vor keinem Akt des Selbsthasses zurückschreckte, bis ihr der/die grimmige Tod(in) die Krone des „King/Queen Of Pop“ vom vielfach mit dem/der Skalpell(in) angeschnippselten Kopf(in) gerissen hat. Unsere Gedanken verweilen ein wenig bei einer Menschin, die bewiesen hat, dass eine erfolgreiche Ikonin der Musikindustrie in den Vereinigten Zuständen des/der amerikanischen Alptraum(in) als schwarzer Mann geboren werden kann, um als weiße Frau zu sterben, bevor sie sich wieder interessanteren Themen und Theminnen zuwenden, zum Beispiel dem/der Testbild(in).

Gerüchte und Gerüchtinnen, dass es sich hier um die erste Opferin der Gesetzin zur Unterbindung von kinderpronografischen Material(inn)en im Internet handeln könnte, konnten noch nicht bestätigt werden.




Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 793 Followern an