PROLLblog


Wahr und unwahr by 124c41

Wahr ists, dass Nils Schmid (SPD) sich — nach einer entsprechenden Abstimmung in Katholistan… ähm… Irland und natürlich nicht aus irgendeinem eigenen Antrieb oder irgendeiner eigenen Einsicht — rasch aus der zweiten Reihe zu den Mikrofonen und Kameras der Scheißreporter vorgedrängelt hat, um eine Volksabstimmung über das Recht aufs Heiraten für homosexuelle Menschen in der BRD zu fordern.

Unwahr ists hingegen, dass Nils Schmid oder irgendein anderer Volksverkäufer aus CDUSPDCSUFDPGRÜNETC jemals eine Volksabstimmung über TTIP einfordern würde. Oder über ein anderes Thema, das praktisch jeden Menschen in der BRD unmittelbar und existenziell betrifft oder betreffen kann. So etwas wird nämlich einfach dickfellig und in menschenverachtender Arroganz durchgezogen, und wenns dann trotz breit verabreichter Gehirnwäsche durch die Scheißpresse und den Staatsrundfunk Proteste dagegen gibt, dann sehen solche Arschdenker dafür regelmäßig nur einen einzigen Grund: Dass sie ihre politischen Beglückungsideen „nicht ausreichend kommuniziert“ haben. Die gelegentlich in die Scheißpresse gehauchte „Liebe“ dieses intelligenz- und menschenverachtenden Geschmeißes zur direkten Demokratie durch Abstimmungen beschränkt sich lediglich auf das relativ Unerhebliche.

Advertisements


Wahr und unwahr by 124c41
23. Mai 2015, 15:13
Filed under: Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , ,

Wahr ists, dass im sehr katholischen Irland eine Volksabstimmung dazu geführt hat, dass in Zukunft auch Frauen Frauen heiraten und Männer Männer heiraten dürfen.

Unwahr ists hingegen, dass in der hl. röm.-kath. Kirche ein Mann Priester sein kann, wenn er eine Frau geheiratet hat. Aber dafür gibts in der hl. röm.-kath. Kirche ja auch keine Volksabstimmungen, sondern einen in seinen Entscheidungen freundlicherweise von Gott mit einer automatisch wirksamen Unfehlbarkeit ausgestatteten Papst, der sich auch gleich „Heiliger Vater“ ansprechen lässt. Und für die zarten verbleibenden Geschlechtstriebe der Priester gibts Ministranten und Chorknaben.



Wahr und unwahr by 124c41
11. Mai 2014, 14:51
Filed under: Propaganda, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , , ,

Wahr ists, dass die Tagesschau des BRD-Staatsfernsehens ARD zur laufenden Volksabstimmung in der Ukraine folgendes schreibt: „Es ist eine Wahl ohne Beobachter, ohne Kontrollen und ohne aktuelle Wahlverzeichnisse. Auch wenn die Abstimmung über die Unabhängigkeit der Ostukraine für viele Bürger eine Farce ist, gehen sie trotzdem hin – und zwar in Massen. Der Ausgang ist unklar„.

Unwahr ists hingegen, dass die Tagesschau des BRD-Staatsfernsehens ARD zur bevorstehenden Wahl zur Europäischen Demokratiesimulation — zum Hohn für die Menschen in der EU trotz weitgehender Einflusslosigkeit auf die EU-Politik auch noch ein Parlament gerufen — am 25. Mai das Folgende schreiben wird: „Es ist eine Abstimmung, die üblichen Standards einer Wahl genügt, was auch immer wieder einmal von Menschen vor Ort durch ungehinderte Beobachtung überprüft wird. Die Abstimmung ist wohlorganisiert, und es gibt Wahlverzeichnisse, in denen nur Obdachlose unter den Tisch fallen. Auch wenn bei der Abstimmung über die Alimentierung einiger Günstlinge des BRD-Parteienapparates mit aller Entschlossenheit so getan wird, als handele es sich um etwas anderes als eine Farce, geht nur noch eine Minderheit der Wahlberechtigten hin. Dennoch. Der Ausgang ist — wie immer — klar“.