PROLLblog


Wahr und unwahr und bei alledem wahr by 124c41

Wahr ists, dass der VW-Großmotz und das offenbar durch und durch kriminelle und zynische Brschloch Thomas Steg beurlaubt wurde, nachdem es sich nicht weiter verheimlichen ließ, dass VW in Amerika Affen Dieselabgase einatmen ließ und in der Hartz-IV- und Massenarmuts-BRD — in der die gesamte Auto-Mafia auf ausdrücklichen politischen Willen hin in einem quasi rechtsfreien Raum agiert — derartige Versuche auch an Menschen durchführen ließ, die dafür mit ein paar Banknoten entlohnt wurden. Dass die „unschädlichen Abgaswerte“, die bei den Emissionsmessungen herauskamen, mit betrügerischen Methoden um bis zu zwei Größenordnungen geschönt wurden, war dabei dem gesamten VW-Vorstand wohlbekannt (oder hätte ihm zumindest bekannt sein sollen).

Unwahr ists hingegen, dass irgendein anderer Mensch in der BRD ein paar Monate Urlaub bei vollem Weiterbezug seiner Arbeitsvergütung nur dafür bekommen könnte, dass er mal eben ein paar Affen und Menschen vergast.

Bei alledem wahr ists übrigens, dass sowohl VW in seinen PR-trächtigen und dementsprechend verlogenen Stellungnahmen als auch die gesamte, unter anderem von der regelmäßig abgedruckten VW-Reklame bezahlte Scheißpresse der BRD die Tierversuche wesentlich schlimmer findet…

„Wir wollen Tierversuche für die Zukunft absolut ausschließen. Damit so etwas nicht noch einmal passiert“, sagte er der „Bild“-Zeitung

…als ein paar Vergasungsexperimente an Menschen. Diese offen menschenverachtende Scheißpresse auf ihrem totalitären Menschenverwertungstrip im Dienste der totalen Automobilmachung wäre auch im „Dritten Reich“ etwas geworden!

Advertisements


Bananenrepublik BRD by 124c41
6. August 2017, 12:46
Filed under: Bilder, Politik, Realsatire | Schlagwörter: , , , , ,

Schlagzeile: 'Ministerpräsident von Niedersachsen: Weil legte Regierungserklärung erst Volkswagen vor'. -- Der niedersächsische Ministerpräsident ließ Aussagen zur Diesel-Affäre vom Autokonzern gegenlesen. Von Beeinflussung will der SPD-Politiker aber nichts wissen. -- Dazu mein Text: 'Bananenrepublik BRD: In aller ihrer kriminellen Erbärmlichkeit nicht mehr satirefähig.'

Quelle: Internet. [Dauerhaft archivierte Version gegen irgendwelche „Rechte auf Vergessen“, die sich solche Gehilfen der Organisierten Kriminalität von ihren Justiz- und Politik-Komplizen zuschanzen lassen.]



CDU-SPD-CSU-Wahlplakat: Umweltpolitik by 124c41

DURCHDIESELN! Dazu ein absurdes Verkehrsschild, das für Geradeausfahrende eine Umweltzone ankündigt. CDUCSUSPD: Gestern, heute, morgen und in Ewigkeit!

Nur echt mit dem bananengelben Rahmen!



Wahr und unwahr by 124c41
28. Dezember 2016, 18:03
Filed under: Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter:

Wahr ists, dass das konsequenzenlos überführte Betrugsunternehmen „Volkswagen“ jetzt tausend neue „IT-Experten“ eingestellt hat.

Unwahr ists hingegen, dass VW in einer Presseerklärung eingeräumt habe, dass diese Leute dafür Sorge tragen sollen, dass VW bei seinen nächsten Betrügereien nicht mehr mit seiner Betrugssoftware erwischt werden könne.



Keine Satire, sondern VW by 124c41
7. Oktober 2016, 00:13
Filed under: Realsatire, Weltknall | Schlagwörter:

In der Forschung zum Autofahren der Zukunft geht der VW-Konzern in den USA mitunter ungewöhnliche Wege. Dort verkleiden die Volkswagen-Mitarbeiter Fahrer als Autositze, um so bei Passanten den Eindruck zu erwecken, die Wagen seien als Roboterfahrzeuge fahrerlos unterwegs

Nun ja, mit dem Erwecken falscher Eindrücke kennt man sich in der Organisierten Krimina… ähm… bei VW ja aus: Die konnten ja auch Dreck- und Giftschleudern mit Betrugscomputern als gesetzeskonforme Motoren verkleiden.



Die „neue“ Strategie von VW by 124c41
16. Juni 2016, 16:26
Filed under: Bilder, Satire, Tagesgeschehen | Schlagwörter: , , , ,

Schlagzeile Heise Online: 'Neue Strategie: VW setzt auf Elektroautos, autonomes Fahren und Mobilitätsdienste'. Darüber deutlich sichtbar das Banner, mit dem Heise Online seine Leser zum Abschalten des Werbeblockers (und damit zum Deaktivieren wirksamer Computersicherheitssoftware) überreden möchte. Darunter mein Text: 'Neue Strategie: VW setzt auf Absichtserklärungen. Und auf Journalisten, die Presseerklärungen abschreiben, wenn man ihnen Geld gibt'.



Skandal an Hannovers Rathaus by 124c41
6. April 2016, 18:13
Filed under: Bilder, Propaganda, Satire, Unwelt | Schlagwörter: , , ,

Foto eines Verkaufsstandes vorm hannöverschen Rathaus, der 'Original VW Currywurst' anbietet. Dazu der Text: 'Skandal an Hannovers Rathaus! Currywurst mit Betrugssoftware!'.